Forschung


Alle einheimischen Großmuscheln sind ökologisch und naturschutzrechtlich sehr bedeutsam. Da aktuelle Verbreitungskarten von Großmuscheln in Baden-Württemberg fehlten, haben wir uns im Jahr 2018 entschlossen diese Lücke mit der Hilfe von Gebietskennern, Naturinteressierten und Fachleuten in ehrenamtlicher Fleißarbeit zu schließen und so das Wissen zugänglich zu machen.

 

Im Vorfeld wurden die historischen Funde, verfügbare Fachliteratur und die Schalensammlung von Stefan Heitz (†) & Adolf Heitz (†) (aus den 1980er Jahren) sowie die eigene Datenbank (gobio und Partner) ausgewertet. Informationen aus den öffentlich zugänglichen Managementplänen des Landes Baden-Württemberg, von Internetplattformen, Zeitungsmeldungen sowie von uns und unseren Unterstützern werden fortlaufend eingepflegt. 

 

Unterstützung erfuhren wir dabei von A. Becker, A. Braun, C. Busch, F. Chucholl, K. Groh, J. Grom, K. Heilig, J. Hesselschwerdt, J. Höfler, G. Hofstetter, H. Hunger, O. Köhler, I. Kramer, G. Maier, K. Maier, F. Mayer, A. Megerle, H. Nesemann, F. Pätzold, C. Pardela, P. Rey, P. Roos, P. Rudolph, L. Rupp, B. Sättele, F.-J. Schiel, C. Sigle, W. Schätzle, F. Theves, S. Wolf, dem LFV Baden-Württemberg e.V., dem Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung (LGL). Nicht zu vergessen sind auch die Informationen vieler Angelvereine und privater Fischpächter im Land. Hinweise auf ehemalige und aktuelle Vorkommen (Schalenfunde, Lebendfunde) nehmen wir gerne entgegen. Wir freuen uns über jeden weiteren Hinweis - aus allen Landesteilen - und helfen bei der Bestimmung. 

 

Die Ergebnisse werden in der rechten Spalte auf dieser Seite in Text und Karte (pdf) dargestellt (Stand März 2021).

 

Das Wichtigste in Kürze: Die Abgeplattete Teichmuschel (Pseudanodonta complanata) kommt im Land noch lebend - und sogar in mehreren Gewässern vor -  im Jahr 2019 galt sie noch als verschollen. Die Malermuschel (Unio pictorum) ist in manchen Landesteilen unerwartet stark im Rückgang begriffen. Die große Flussmuschel (Unio tumidus) hingegen breitet sich tendenziell eher aus. Die Gemeine Teichmuschel (Anodonta anatina) ist landesweit in Fließgewässern und Seen zu finden, die Schwanenmuschel (Anodonta cygnea) hat ihre Verbreitungsschwerpunkte in Oberschwaben und am Oberrhein. Vorkommen der Kleinen Flussmuschel bzw. Bachmuschel (Unio crassus) können noch immer ganzen Land entdeckt werden. Die Populationen sind in der Regel unzureichend geschützt und viele davon akut vom Aussterben bedroht. Die eingeschleppte Chinesische Teichmuschel (Sinanodonta woodiana) hat sich inzwischen im Land etabliert. Hier dürfte jedoch nur ein Bruchteil der Vorkommen bekannt sein. 

 

 

Die Seiten können ausgedruckt und dürfen genutzt werden - wir bitten allerdings darum, das Copyright für die Texte, Bilder und Karten zu beachten.

 


 

Die Große Erbsenmuschel (Pisidium amnicum) - Funde eines kleinen Riesen


 

Die Große Erbsenmuschel ist die größte einheimische Art der Erbsenmuscheln (Gattung Pisidium). Während andere Arten kaum größer als einen halben Zentimeter werden, erreicht sie stattliche Größen von über einem Zentimeter. Allein dadurch ist sie unverkennbar. Dennoch wurde sie bisher nur selten gefunden. Die Art lebt in sauberen, sauerstoffreichen Fließgewässern. Sie profitiert offenbar von der Verbesserung der Wasserqualität, wie zahlreiche Neufunde bei gezielten Untersuchungen in anderen Bundesländern ergaben.

Wir fanden die Große Erbsenmuschel kürzlich bei unseren Untersuchungen in einem Kanal bei Riegel am Kaiserstuhl sowie im Bleichbach bei Herbolzheim und im Mooswald bei Freiburg. Man kann davon ausgehen, dass auch in Baden-Württemberg die Art weiter verbreitet ist als bisher bekannt.

 

Literatur

 

Arbeitsgruppe Mollusken BW (2008): Rote Liste und Artenverzeichnis der Schnecken und Muscheln Baden-Württembergs. 2., neu bearbeitete Fassung, Bearbeitungsstand Dezember 2006. - Naturschutz-Praxis. Artenschutz, Heft 12. 185 S. LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (Hrsg.), Karlsruhe.

 

Nagel, K.-O. & Nesemann, H. (2016): Die Verbreitung der Großen Erbsenmuschel, Pisidium amnicum (O.F. Müller 1774), in Hessen – neue Nachweise, Ergänzungen und Korrekturen. - Schriften zu Malakozoologie 29: 1-6, Cismar.

 

Zettler, M.L. & Glöer, P. (2006): Zur Ökologie und Morphologie der Sphaeriidae der Norddeutschen Tiefebene. - Heldia 6, Sonderheft 8: 1–61, München.

 

 


 

 

Die Diversität der Flussmuscheln Nepals wird derzeit anhand der Sammlung einer privaten Forschungsreise im Jahr 2014 (K.O. Nagel, H. Nesemann und M. Pfeiffer) am Senckenbergmuseum erforscht:

 

https://www.senckenberg.de/de/institute/senckenberg-gesellschaft-fuer-naturforschung-frankfurt-main/abt-marine-zoologie/sekt-malakologie/malakologie-forschung/#content-0004_2

 


Veröffentlichungen

Pfeiffer, M. & Nagel, K.O. (2020): Die Chinesische Teichmuschel ist ein (fast) universeller Fischparasit. Fischer & Teichwirt, Nr. 3 / 84.

 

Nagel, K.-O., Pfeiffer, M., Mildner, M. & Günter, C.  (2020): Der Waldsee in Freiburg, ein bedeutender Lebensraum für Großmuscheln. - Mitteilungen des Badischen Landesvereins für Naturkunde und Naturschutz 22 (4): 653-662, Freiburg i.Br.

 

Vogt, G., Dorn, N.J., Pfeiffer, M., Lukhaup, C., Williams, B.W., Schulz, R. & Schrimpf, A. (2019): The dimension of biological change by autotriploidy: A meta-analysis with triploid crayfish Procambarus virginalis and its diploid parent Procambarus fallax. Zoologischer Anzeiger 281: 53-67.

 

Vogt, G., Dorn, N.J., Pfeiffer, M., Lukhaup, C., Williams, B.W., Schulz, R. & Schrimpf, A. (2018): In-depth investigation of the species problem and taxonomic status of marbled crayfish, the first asexual decapod crustacean. Zootaxa 4524 (3): 329-350.

 

Pfeiffer, M. & Nagel, K.-O. (2016): Die Bachmuschel (Unio crassus) überlebt – noch – in Metapopulationen. - Naturschutz und Landschaftsplanung 48: 369-376, Stuttgart.

 

Gerecke, R. & Pfeiffer, M. (2016): Die Wassermilben Baden-Württembergs (Acari: Hydrachnidia und Halacaridae). -Aktualisierter Artenbestand, Besonderheiten, Forschungsbedarf. - Lauterbornia 81: 27-55, Dinkelscherben.

 

Nagel, K.-O., Dümpelmann, C. & Pfeiffer, M. (2015): Effective growth cessation in adult Unio crassus Philipsson, 1788 (Bivalvia Unionidae) from Germany. - Folia Malacologica 23: 309-313, Poznań.

 

Pfeiffer, M. (2015): Vorkommen des Steinkrebses Austropotamobius torrentium (Schrank, 1803) im baden-württembergischen Einzugsgebiet der Tauber. - Faunistische und floristische Mitteilungen aus dem Taubergrund 28/29: 18-23, Niederstetten.

 

Pfeiffer, M. (2015): Flusskrebse (Decapoda) vs. Großmuscheln (Unionidae). Beobachtungen am Kamberkrebs. - forum flusskrebse 23: 26-31.

 

Keller, N.S., Pfeiffer, M., Roessink, I., Schulz, R. & Schrimpf, A. (2014): First evidence of crayfish plague agent in populations of the marbled crayfish (Procambarus fallax forma virginalis). - Knowledge and Management of Aquatic Ecosystems 414: 15, Paris.

 

Pfeiffer, M. (2014): Sinanodonta woodiana (Lea 1834) im Großen Opfinger Baggersee bei Freiburg. - Mitteilungen des Badischen Landesvereins für Naturkunde und Naturschutz 21: 587-591, Freiburg i.Br.

 

Nagel, K.-O. & Pfeiffer, M. (2012): Die Najadenfauna (Unionoidea) des Oberelsass (Department Haute-Rhine). - Mitteilungen der deutschen malakozoologischen Gesellschaft 87: 17-28, Frankfurt a.M.

 

Chucholl, C. & Pfeiffer, M. (2010): First evidence for an established Marmorkrebs (Decapoda, Astacida, Cambaridae) population in Southwestern Germany, in syntopic occurrence with Orconectes limosus (Rafinesque, 1817). - Aquatic Invasions 5: 405-412, Helsinki.

 

Pfeiffer, M. & Nagel, K.-O. (2010): Schauen, tasten, graben - Strategien und Methoden für die Erfassung von Bachmuscheln (Unio crassus). - Naturschutz und Landschaftsplanung 6: 271-279, Stuttgart.

 

Pfeiffer, M. (2010): Der Marmorkrebs Procambarus spec. (Cambaridae, Decapoda) im Moosweiher bei Freiburg im Breisgau. - forum flusskrebse 13: 29-32.

 

Pfeiffer, M. (2009): Nachweis von Bachmuscheln (Unio crassus) in der Jagst. - Schriften zur Malakozoologie aus dem Haus der Natur 25: 57-58, Cismar.

 

Pfeiffer, M. (2008): Fauna der Fließgewässer des Mooswalds. S. 237-259. In: Körner, H. (Hrsg.): Die Mooswälder – Natur- und Kulturgeschichte der Breisgauer Bucht. Freiburg i.Br.: Lavori (zugl.: Mitteilungen des Badischen Landesvereins für Naturkunde und Naturschutz ; N.F. Bd. 20, H. 2 u. 3 (2008/2009).

 

Pfeiffer, M. & Troschel, H.-J. (2007): Verbreitung nicht heimischer Flusskrebse am Oberrhein zwischen Karlsruhe und Freiburg. - Mitteilungen des Badischen Landesvereins für Naturkunde und Naturschutz 20: 159-172, Freiburg i.Br.

 

Pfeiffer, M. (2006): Parental Care of Spiny cheek Crayfish Orconectes limosus. - Crayfish NEWS, Vol.28 (2), Offical Newsletter of the International Association of Astacology, Auburn University.

 

Pfeiffer, M. (2005): Marmorkrebse überleben im Eis. - Fischer & Teichwirt 6/05: 204, Nürnberg.

 

Pfeiffer, M. & Sharma, S. (2005): Identification of the larvae of three Freshwater mussels from the Oriental region (Nepal) (Bivalvia, Unionoidea, Ambleminae). - Schriften zur Malakozoologie 22: 65-70, Cismar.

 

Pfeiffer, M. (2003): Aufnahmen von Steinbeißerembryonen (Cobitis taenia L.). - BSSW Report, Heft 3-2003: 24.

 

Pfeiffer, M. (2001): Lautäußerungen bei Badis spec. aus Assam. - Der Makropode. Zeitschrift der IGL. 23. Jahrgang. November/Dezember 2001. S. 192-193.

 

Pfeiffer, M. (2000): Beobachtungen bei Prachtschmerlen (Botiinae) in einem Schmerlengesell-schaftsbecken. - BSSW Report, Heft 4-2000: 15-20.

 

Pfeiffer, M., Sharma, S. & Dahal, B. (1999): Age and population structure of freshwater mussels in the lowland rivers of Nepal. - Published on the 3rd National Conference on Science and Technology, Royal Nepal Academy of Science and Technology, March 8-11,1999.

 

 

 


Abgeplattete Teichmuschel Abgeplattete Teichmuschel


Chinesische Teichmuschel Chinesische Teichmuschel


Flussperlmuschel Flussperlmuschel


kleine Flussmuschel Kleine Flussmuschel


Malermuschel Malermuschel


Große Flussmuschel Große Flussmuschel


Gemeine Teichmuschel Gemeine Teichmuschel


Große Teichmuschel Große Teichmuschel